quapona technologies

Sie erwarten, dass wir uns in etwas tief hineinknien?

Genau das ist unsere Philosophie in der Bewältigung von technologischen Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft. Fordern Sie uns

Unternehmen

Unternehmen

quapona® technologies hat sich der Herausforderung gestellt, Forschung und Entwicklung "Made in Germany" auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) auf höchstem internationalem Niveau zu betreiben.

Daten- und Funktionssicherheit-fördernde Technologien auf allen Ebenen der Soft- und Hardware gehören zu den Kernkompetenzen von quapona® technologies. Ob als Teilstück einer komplexen Aufgabe oder als prototypische Gesamtlösung: Aufbauend auf existierender oder neu entwickelter Hardware werden anspruchsvolle Informations- und Kommunikationslösungen durch quapona® technologies Realität.

Zu unseren Auftraggebern zählen Unternehmen, Organisationen und Behörden. Durch unseren Innovationsprozess helfen wir unseren Kunden dabei, aus ihren Technologien und den daraus abgeleiteten Techniken innovative und konkurrenzfähige Produkte zu formen und einen erheblichen Vorsprung am Markt zu etablieren bzw. zu sichern.

Als IKT-Unternehmen einer neuen Generation haben wir die Erfordernisse zur Umsetzung der Aufgaben und Erfüllung der Ziele unserer Kunden erkannt. Informations- und Kommunikationstechnologien erfordern ein aktives Zusammenspiel aus wissenschaftlich fundierter Erforschung der Grundlagen, agiler und zukunftsorientierter Entwicklung sowie Beratung der Kunden auf Augenhöhe in allen erforderlichen Bereichen des Projektes. 

Aus diesem Verständnis heraus kann quapona® technologies seinen Kunden und wissenschaftlichen Partnern alle benötigten Leistungen anbieten; individuell abgestimmt auf den Fokus des Projektes. 

Es liegt in der Natur der Menschen, unaufhaltsam neue Möglichkeiten zu schaffen oder Bestehendes zu verbessern. Einige bedeutende Erfindungen entstanden durch Zufall oder als unerwartete Folge bei der Suche nach etwas anderem.

Stabile, effiziente und vermarktungsfähige Entwicklungen stehen für uns im Fokus. Die Erkenntnisse aus der eigenen Forschung helfen dabei, zukunftsweisend zu entwickeln.
Die Konzeption, Organisation und Durchführung der Entwicklung elektronischer Systeme orientiert sich bei quapona® technologies ausschließlich an den Bedürfnissen ihrer späteren Nutzer.

Bahnbrechende Ideen für Produkte oder Prozesse sind das Ergebnis eines intensiven Prozesses. Die ersten Fragen sind häufig:

  •  Ist die Realisierung dieser Idee überhaupt möglich?
  •  In welchem Zeitraum lässt sie sich realisieren?
  • Was kostet es, die Idee umzusetzen?

Das Spezialistenteam von quapona® technologies hilft bei der Analyse und der Beantwortung.

Die Leistungsfähigkeit von quapona® technologies basiert auf einem erfahrenen Team von Spezialisten. Unter der Führung eines kreativen wie unternehmerisch erfahrenen Managements lässt das Unternehmen "Made in Germany" anspruchsvolle und zukunftsorientierte Ideen Wirklichkeit werden.

Falk Lehmann ist CEO und Mitbegründer von quapona® technologies. Zu seinen Kernaufgaben gehören die Unternehmesführung, die strategische Positionierung des Unternehmens und das Marketing.

Jörn Hoffmann ist CCO und Mitbegründer von quapona® technologies. Im Unternehmen ist er für die der Forschung und Entwicklung vorstehenden und begleitenden kreativen Prozesse verantwortlich.

Frank Güttler ist CTO und Mitbegründer von quapona® technologies. In seiner Funktion trägt er die Verantwortung für die Bereiche Forschung und Entwicklung.

Seit Anbeginn ist quapona® technologies fest integriert in ein Netzwerk innovativer Partner und Forschungseinrichtungen.

Unter dem Dach der Fakultät für Mathematik und Informatik an der Universität Leipzig befindet sich das Institut für Informatik (IfI).

Im Jahr 2006 gegründet, hat sich das InfAI – Institut für Angewandte Informatik e. V. – die gemeinnützige Förderung von Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten der Informatik und der Wirtschaftsinformatik zum Ziel gesetzt.

Im Rahmen des Förderprogramms „Kompetenzzentren für den intelligenten Umgang mit großen Datenmengen (Big Data)“ wird das Forschungsvorhaben „ScaDS Dresden/Leipzig - Competence Center for Scalable Data Services and Solutions“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Der Grundstein für quapona® technologies wurde im Oktober 2013 als konsequentes Ergebnis wissenschaftlicher Forschungs- und Entwicklungsarbeit gelegt.

Jörn Hoffmann und Frank Güttler, beide führende wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl für Technische Informatik der Universität Leipzig, sowie Falk Lehmann, privater Investor mit langjähriger Erfahrung im modernen Management von Unternehmen, bündelten ihre Kompetenzen in einem gemeinsamen Technologie-StartUp, damals noch unter dem Namen xceeth technologies.

Das wissenschaftlich und kreativ geprägte Ingenieursteam, darunter Informatiker, Elektroniker, Elektrotechniker sowie Luft- und Raumfahrtingenieure, hat sich seitdem kontinuierlich vergrößert.

Durch eine intensive Zusammenarbeit mit deutschen Hochschulen und Universitäten konnten spannende und interdisziplinäre Tätigkeitsfelder neu interpretiert werden.

Das starke Engagement für Wissenschaft, Bildung und Forschung zeigte sich ebenfalls in der intensiven Beteiligung an wissenschaftlichen Projekten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Hightech-Strategie und der Initiative „Die digitale Gesellschaft“.

In Folge der fundierten wissenschaftlichen Arbeit profitierten bereits im Jahr 2015 Kunden in über 39 Ländern auf fünf Kontinenten von den quapona® Forschungs- und Entwicklungsleistungen.

Im November 2015 erfolgte im Zuge einer Kapitalerhöhung die Umbenennung in quapona® technologies, mit dem Ziel diese Entwicklung weiter zu unterstützen und eine weltweite Technologiemarke zu etablieren.

Forschung und Entwicklung 2016 printAls deutsches Forschungs- und Entwicklungsunternehmen unterstützen wir aktiv die Forschungslandschaft in Deutschland. Hierfür wurde quapona technologies mit dem Forschungssiegel des Stifterverbandes ausgezeichnet.