quapona technologies

Ein Forschungsteam von quapona (Jörn Hoffmann und Tobias Rosenkranz) besuchte vom 24. bis 28. Juli 2017 die renommierte University of Cambridge/England.

Bei einer internationalen Veranstaltung im Rahmen der Summer School wurde gemeinsam am Forschungsprojekt NetFPGA-SUME Virtex 7 gearbeitet. Dabei wurde unter anderem geforscht an eigenen Algorithmen, Protokollen und Technologien für hardwarebeschleunigte Hochgeschwindigkeitsnetzwerke. Die etwa 30 Teilnehmer kamen aus aller Welt – zum Beispiel Australien, USA, Brasilien und der Schweiz. Es konnten interessante Kontakte geknüpft und gemeinsam herausfordernde Themen bearbeitet werden.

 

Beitrag teilen